Oct 22, 2018 Last Updated 1:50 PM, Oct 20, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

Mabuse
 
Das Heft 234 von Dr. med. Mabuse startet mit einem Pro- und contra-Artikel zu der Frage, ob eine Zuckersteuer erhoben werden sollte („Limosteuer“). Es wird über eine Fachtagung zu Kindern und Jugendlichen mit Pflegeverantwortung berichtet. Der gesundheitspolitische Kommentar gewährt einen Rückblick auf den 121. Ärztetag in Erfurt. Der Schwerpunkt des Hefts ist dem Thema „Technik“ gewidmet. Zu Beginn wird die Technisierung von Medizin und Pflege als eine ethische Herausforderung diskutiert. Im Anschluss daran werden die technischen Hilfsmittel, die die Haushalte älterer Menschen erleichtern sollen, beleuchtet. Die Seniorenschulung für Smartphone und Tablet ist Thema eines Beitrags. Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit Telemedizin und digitaler Vernetzung im Pflegeheim. Mit „Zur Zukunft der Medizintechnik“ ist ein Rück- und Ausblick in Sachen Medizintechnik überschrieben. Im letzten Beitrag des Schwerpunktes werden die psychologischen Effekte von Präventions-Apps kritisch betrachtet. Mit „Stilles Leid“ sind im Weiteren Betrachtungen zu den Folgen von Einsamkeit überschrieben. Über ein Projekt zur Weiterentwicklung der Pflegeberatung unter interkulturellen Aspekten wird berichtet. Ein Kommentar diskutiert die Studienergebnisse, nach denen Benzodiazepine und Tamsolusin das Demenzrisiko steigern. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Psychiatrie Verlages wird dessen publizistisches Engagement gewürdigt. Ein weiterer Kommentar befasst sich mit dem Recht von Krankenkassen, Patientenakten einzusehen. Über seniorenfreundliche Krankenhäuser in den Niederlanden wid berichtet. Im letzten Beitrag geht es um den Umgang mit ehemaligen Kriegskindern und NS-Verfolgten – „Traumatisierung im Alter“.

datenbankbanner 2

probezugang