Dec 11, 2018 Last Updated 9:59 AM, Nov 26, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

Who was who in nursing history: OESTERGAARD, Heinz
OESTERGAARD, Heinz
Artikel von: K. Wittneben
Erschienen in Band 3, Seite(n) 215-216.
 

Biographie

Der Modeschöpfer Heinz Oestergaard entwarf nicht nur Roben für Schau-spielerinnen wie Hilde-gard Knef, Zarah Lean-der, Maria Schell, Romy Schneider oder die Kanz-lerehefrau Ruth Brandt. Als Chefdesigner des Kaufhauses „Quelle“ kümmerte er sich von 1967 bis 1985 auch um eine elegantere Garderobe für die Normalverbraucherin. Er schuf außerdem Uniformen für die ADAC-Straßenwacht, die Schutz-polizei sowie eine zeitgemäße und tragbare Berufs-kleidung für Krankenschwestern. Dass ein nam-hafter Modedesigner den sozialen Wandel von der strammen, gestärkten Schwesterntracht zu einer funktionalen Berufskleidung maßgeblich beein-flusste, ist von hoher Relevanz für die noch aus-stehende Aufarbeitung der Geschichte der Schwe-sternkleidung. Heinz Oestergaard, Sohn eines Verlegers, hatte däni-sche und deutsche Vorfahren. Er wurde am 15. Au-gust 1916 in Berlin geboren. Beim damaligen Ber-liner Modehaus Erich Vogel begann er 1938 seine Laufbahn in der Modebranche. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er in Berlin-Grunewald ein kleines Modeatelier, in dem er zunächst Kleider aus Wehrmachtsuniformen schneiderte. Als Berater von Textilfirmen wie „Triumph“ trat er später für die Verarbeitung von Stoffen aus Chemiefasern ein. Im Jahr 1967 zog er mit seinem Atelier nach München und verschrieb sich von nun an der „Demokra-tisierung der Mode“, einem Vorhaben, von dem dann auch Krankenschwestern in einem überwie-gend von Traditionalistinnen bestimmten Berufsfeld profitierten. Oestergaard glaubte seine Vorstellung von einer für jede und jeden zugänglichen und tauglichen Mode am besten im Versandhandel der Firma Quelle in Fürth umsetzen zu können. Er „befreite“ die west-deutsche Frau von der Kittelschürze und den Dräh-ten in den Miedern. „Stretch“ war das neue Zauber-wort. Eine Professur für Mode und Design versah er von 1978 bis 1985 an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim. Zuletzt lebte er allein und zurück-gezogen in seinem Haus in Bad Reichenhall. Nach einer Oberschenkelhalsfraktur zog er 2002 in das „Marienheim“ des Kurortes. Heinz Oestergaard ver-starb am 10. Mai 2003 in Bad Reichenhall. „Oestergaard und die Schwesternmode“ wäre ein lohnenswerter Untersuchungsgegenstand.

Literatur

Die Hausfrau von der Kittelschürze befreit. Der ehemalige „Quelle“-Chefdesigner Heinz Oestergaard ist tot. Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) Nr. 109 vom 12. Mai 2003, Seite 8. Register: Heinz Oestergaard gestorben. DER SPIEGEL Nr. 21 vom 19. Mai 2003, Seite 202. Schadewald, Hans in Zusammenarbeit mit Wolff, Horst-Peter und Wolff, Jutta: Zur Geschichte der Krankenpflege: Von der Antike bis in die Neuzeit. Die Schwester/Der Pfleger 30 (1931) 4, Seite 290-298. Wolff, Horst-Peter, Wolff, Jutta: Geschichte der Krankenpflege. RECOM, Basel/Eberswalde 1994. Bildquelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) Nr. 109 vom 12. Mai 2003, Seite 8.

OESTERGAARD, Heinz

Version vom: 
2004-01-20

Zitation

K. Wittneben. (Hrsg.): 

Kolling, H., Beitrag von K. Wittneben, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 3. hpsmedia, 2004. S. 215-216

Onlinezitation

 
Permalink:
www.hpsmedia.info/
care/whowaswhodetail.php?id=675

Statistik

Who was who: Beliebte Biographien

BALINT, Michael

268
Who was who in nursing history: BALINT, Michael

ALOYSIUS (Aluigi, Louis) von Gon­zaga

246
Who was who in nursing history: ALOYSIUS (Aluigi, Louis) von Gon­zaga

BECKER, Johannes

244
Who was who in nursing history: BECKER, Johannes

BLISCH, Bozena

237
Who was who in nursing history: BLISCH, Bozena

APPIA, Louis

236
Who was who in nursing history: APPIA, Louis

MARX, geb. GESSINGER Gertrud

233
Who was who in nursing history: MARX, geb. GESSINGER Gertrud

GAEBEL, Käthe

233
Who was who in nursing history: GAEBEL, Käthe

MAY geb. BEYER, Sophie Auguste

230
Who was who in nursing history: MAY geb. BEYER, Sophie Auguste

FRANCOIS, Charlotte von

230
Who was who in nursing history: FRANCOIS, Charlotte von

BU?RGER, Christian Heinrich

228
Who was who in nursing history: BU?RGER, Christian Heinrich

MÜLLER, Agnes

223
Who was who in nursing history: MÜLLER, Agnes

OESTERGAARD, Heinz

222
Who was who in nursing history: OESTERGAARD, Heinz

OPPEN, geb. Gräfin von ITZENPLITZ, Luise Gabriele Marie von

222
Who was who in nursing history: OPPEN, geb. Gräfin von ITZENPLITZ, Luise Gabriele Marie von

MARKMILLER, Franz-Xaver

219
Who was who in nursing history: MARKMILLER, Franz-Xaver

BRAUCHITSCH, Hedwig von

219
Who was who in nursing history: BRAUCHITSCH, Hedwig von

CARIO, Lisbeth

218
Who was who in nursing history: CARIO, Lisbeth

MEYER, Wilhelm

217
Who was who in nursing history: MEYER, Wilhelm

FRIEDRICH-SCHULZ, Marie

216
Who was who in nursing history: FRIEDRICH-SCHULZ, Marie

ROCHOWSKI, Anton

216
Who was who in nursing history: ROCHOWSKI, Anton

KÜBLER-ROSS, Elisabeth

216
Who was who in nursing history: KÜBLER-ROSS, Elisabeth

Eichel, Anna von

214
Who was who in nursing history: Eichel, Anna von

DISSELHOFF, Julius

213
Who was who in nursing history: DISSELHOFF, Julius

BIESALSKI, Konrad

212
Who was who in nursing history: BIESALSKI, Konrad

BRUNNER, Friedrich

211
Who was who in nursing history: BRUNNER, Friedrich

KO?HLER, Elisabeth (Edith)

210
Who was who in nursing history: KO?HLER, Elisabeth (Edith)

BUNSEN, Frances Helen von

209
Who was who in nursing history: BUNSEN, Frances Helen von

ECKERT, Mina

208
Who was who in nursing history: ECKERT, Mina

MICHELIS, Eduard

208
Who was who in nursing history: MICHELIS, Eduard

JESSOP, Violet Constance

207
Who was who in nursing history: JESSOP, Violet Constance

RIEDERER, Viola

207
Who was who in nursing history: RIEDERER, Viola

HEICHELE, Paul

205
Who was who in nursing history: HEICHELE, Paul

LILIENFELD, Ruth Sophie

205
Who was who in nursing history: LILIENFELD, Ruth Sophie

PINDING, Maria

204
Who was who in nursing history: PINDING, Maria

KIESSELBACH, Luise

204
Who was who in nursing history: KIESSELBACH, Luise

CAMACHO, Franz

202
Who was who in nursing history: CAMACHO, Franz

HEISE, Elsbeth

202
Who was who in nursing history: HEISE, Elsbeth

BOURDON, Henri

201
Who was who in nursing history: BOURDON, Henri

OCH-SOBOLL, Anna-Martha van

201
Who was who in nursing history: OCH-SOBOLL, Anna-Martha van

ELSTER, Ruth

200
Who was who in nursing history: ELSTER, Ruth

BREYER, Dora

200
Who was who in nursing history: BREYER, Dora

datenbankbanner 2

probezugang